FSG Isen e. V.

Aktuelles

Generalversammlung 2021

Ehrungen 2021
(v.l.: Erich Eisenberger; Herbert Stein; Susanne Feser-Ortner; Roland Maier; Josef A. Rott)


Wegen des Corona-Lockdowns konnte unsere „Generalversammlung 2021” erst am 24.07.2021 stattfinden. Mit 29 Mitgliedern war die Generalversammlung schlechter besucht als in den Vorjahren. Dies durfte vermutlich auch mit den Corona-Einschränkungen und den angesagten Unwettern zu tun gehabt haben.

Um 20:13 Uhr eröffnete unser Schützenmeister Josef A. Rott die Generalversammlung mit dem Tagesordnungspunkt 1 „Begrüßung”: Er begrüßte, im Besonderen, unsere Ehrenmitglieder Ed Sanner und Josef Plattner, und den 1. Gauschützenmeister Erich Eisenberger. Beim Totengedenken wurde besonders dem kürzlich verstorbenen Mitglied Peter Hingerl gedacht.

TOP 2 „Bericht des Schützenmeisters und des Schriftführers”: Der Bericht wurde vom Schriftführer Hubert Rappold vorgetragen. Er berichtete, dass wir mit Stichtag 01.01.2021 293 Mitglieder hatten, davon waren 213 Erstmitglieder und 80 Zweitmitglieder. In seinem Bericht begann das Jahr 2020 noch ganz normal mit dem Böllerschießen am Neujahrstag (an dem sich 40 Böllerschützen beteiligen) gefolgt vom Strohschießen (mit 48 Schützen) bis zum Gemeindepokalschießen in Weiher (wo wir jeweils den 4. Platz erreichten). Danach konnte er fast nur noch von Corona-bedingten Einschränkungen und Absagen berichten.

TOP 3 „Bericht des Schatzmeisters und der Kassenprüfung”: Den Bericht des Schatzmeisters trug Konrad Windshuber vor. Da wegen des Corona-Lockdowns die Kosten für die Meisterschaften wegvielen, konnte er sich über einen Überschuss freuen. Zum Schluss bedankte er sich bei allen die in den schwierigen Zeiten dem Verein die Treue gehalten haben und bei Leonhard Maier, der den neuen Vereins-PC geplant, die Komponenten gekauft und zusammengebaut hatte.
Der Bericht der Kassenprüfung wurde von Renate Müller vorgetragen. Sie konnte berichten, dass bei der Kassenprüfung die am 10. Juni stattfand, eine einwandfreie Buchführung, von Manuela Stein und ihr, festgestellt werden konnte.

TOP 4 „Bericht des Sportleiters”: Den ausnahmsweise sehr kurzen Bericht trug Harald Krings vor. Die einzige Meisterschaft die ausgetragen wurde, außer unserer Vereinsmeisterschaft, war im letzten Jahr die „Gaumeisterschaft 2021 im KK-liegend”. Folgende Schützen kamen dabei aufs „Siegerpodest”: 2. Platz „Herren 1” Fischer, Andreas mit 570 Ringen; 1. Platz „Herren 2” Fischer, Florian mit 592 Ringen; 2. Platz „Herren 2” Rott, Josef Anton mit 550 Ringen; Qualifikation „Herren 2” Genz, Michael mit 577 Ringen; 1 Platz „Herren 3” Bachmeier, Fritz mit 561 Ringen. In der Mannschaftswertung: Platz 1 mit 1739 Ringen mit den Schützen Fischer, Florian; Genz, Michael und Fischer, Andreas. Platz 2 mit 550 Ringen mit nur dem einen Schützen Rott, Josef Anton. Im Anschluss trug er noch die Vereinsmeister und Schützenkönige vor.

TOP 5 „Bericht der Jugendleiterin”: Die Jugendleiterin Veronika Mühlhuber konnte nur darüber berichten, dass die Jugend beim Gemeindepokalschießen den 4. Platz belegt hat, sich im letzten Jahr 3 Jugendliche regelmäßig am Jugendtraining beteiligt haben und dass die Jugendlichen sich beim einzigen Vereinsabend der letzten Wintersaison vorbildlich an die Corona-Regeln gehalten haben.

TOP 6 „Bericht der Böllergruppe”: Da der Böllerreferent und Schussmeister Korbinian Niedermeier verhindert war, wurde der Bericht von Michael Stanner vorgetragen. Auch sein Bericht war vom Corona-Virus geprägt, denn alle Veranstaltungen (inklusive Bandl-Weihe) mussten nach dem Neujahrsböllern 2020 abgesagt werden, bzw. wurden abgesagt.

TOP 7 „Entlastung der Vorstandschaft”: Der Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig zugestimmt.

TOP 8 „Ehrungen”: Folgende Mitglieder wurden durch den 1. Gauschützenmeister Erich Eisenberger geehrt: Für 25-jährige Mitgliedschaft: Tobias Schwamberger; Susanne Feser-Ortner und Michael Goldbrunner. Für 40-jährige Mitgliedschaft: Martin Angermaier und Roland Maier (nachträgliche Übergabe des Zeichens und der Urkunde aus dem Jahr 2019). Für 50-jährige Mitgliedschaft: Leni Bauer und Herbert Stein.

TOP 9 „Wünsche und Anträge”: Josef A. Rott gab bekannt, dass das Steckerlfischessen stattfinden soll. Es kann allerdings sein, dass es um eine Woche früher stattfindet, wenn an dem jetzt geplanten Termin (19.09.21), das Volksfest Isen nachgeholt wird. Die Form wie das Steckerlfischessen stattfinden wird, bestimmen die Corona-Auflagen.
Der Ehrenschützenmeister Ed Sanner gab bekannt, dass seine Geburtstagsscheibe beim 1. Schießtag LG/LP ausgeschossen werden soll.
Renate Müller wollte noch wissen, wie es mit der Bandl-Weihe der Böllerschützen aussieht? Josef A. Rott antwortete darauf, dass sie im Rahmen eines Volksfestes stattfinden soll, aber es steht noch nicht fest - Wann.

Da es keine Wortmeldungen mehr gab wurde die Generalversammlung um 20:47 Uhr durch den 1. Schützenmeister für beendet erklärt.

  Letzte Änderung: 25.07.2021

Bayerische Meisterschaft 2021

Nach fast 2 Jahren Pause fanden in Hochbrück wieder Bayerische Meisterschaften statt. Selbstverständlich mit Teilnehmern der FSG Isen. Und wir haben da weitergemacht, wo wir vor der Corona-Pause aufgehört haben, nämlich auf dem Siegertreppchen!

Stefan Veit wurde in der Disziplin Wurfscheibe Doppeltrap mit 122 Treffer Bayerischer Meister.

In der Mannschaftswertung wurde er zusammen mit Michael Goldbrunner und Josef A. Rott Bayerischer Vizemeister. Mit 325 Treffern lagen sie zwar gleichauf mit den Schützen aus Dachau, die schlechteren letzten Serien bedeuteten allerdings dann Platz zwei.

Alles in allem ein gelungener Wettkampftag, und vor allem wieder ein Hauch Normalität.

Erstellt von: Josef A. Rott Letzte Änderung: 13.06.2021